CBS will junge Miss Marple als TV-Serie

Fragen zu Kino- und Fernsehfilmen
Antworten
Benutzeravatar
Chakram
Vielschreiber
Vielschreiber
Beiträge: 86
Registriert: 16.07.2008, 18:50

CBS will junge Miss Marple als TV-Serie

Beitrag von Chakram » 07.10.2015, 22:44

Miss Marple als 30-jährige Besitzerin eines Buchgeschäfts in Kalifornien. Irgendwie kann ich mich so gar nicht mit dem Gedanken anfreunden...

Klick mich



Benutzeravatar
BigBen
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 194
Registriert: 14.01.2009, 11:37
Wohnort: NRW

Re: CBS will junge Miss Marple als TV-Serie

Beitrag von BigBen » 08.10.2015, 10:19

Hallo zusammen,
das ist weder im Sinne von Agatha Christie noch von den Fans! MM ist eine ALTE Jungfer und profitiert von ihrer Lebenserfahrung. Das alles macht sie sympathisch und erfolgreich. Sie kam im hohen Alter zur Welt :-). Die Amis versuchen nun, den guten Namen für eine Serie zu nutzen, die aber außer eben dem Namen nichts mit der "wahren" Jane Marple zu tun hat.
Achja, auch den "jungen" Sherlock Holmes mag ich nicht :-(
Nur meine Meinung :-)!
Schönen Tag allerseits,
Schöne Grüße sendet
BigBen
"Denken Sie immer an die kleinen grauen Zellen, mon ami!" (Hercule Poirot)

Benutzeravatar
mark
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1766
Registriert: 14.10.2007, 13:03
Kontaktdaten:

Re: CBS will junge Miss Marple als TV-Serie

Beitrag von mark » 10.10.2015, 15:05

Ja so richtig "marplelig" wird diese Serie wohl nicht werden, aber vielleicht so eine nette Krimiserie im Stil der 80iger, die waren gar nicht so schlecht, wie "Hart aber herzlich"
Christie war schon zu ihren Zeiten mit ihren Verfilmungen nicht sonderlich zufrieden, von daher ;)
"Mit diesem Tee könnte man Schiffsplanken streichen!"

Benutzeravatar
Wilfried
Mega-Schreiber
Mega-Schreiber
Beiträge: 509
Registriert: 06.01.2007, 11:07

Re: CBS will junge Miss Marple als TV-Serie

Beitrag von Wilfried » 15.10.2015, 20:39

Mann-oh-Mann...eine junge Miss Marple wird unter Garantie gleichermaßen megaschrottig werden wie der "junge Poirot" es ist in den "Monogramm-Morden". Können Autoren und Filmemacher sich nicht gefälligst eigene Detektivfiguren ausdenken, statt Christie's Kultfiguren derartig zu vergewaltigen? Und alle machen mit, denn es ist ja so schön lukrativ...Einen Christie-Roman werkgetreu zu inszinieren - eine solche "Hercules-Arbeit" mag sich offenbar heutzutage niemand mehr antun. :( :( :( :( :( :( :(

PS: Ich mag weder den jungen Holmes, noch "Hart aber Herzlich", die frei adaptierten Rutherford-Marples aber sehr. :wink:
"But yes, my friend, it is of a most pleasing symmetry, do you not find it so?"

Antworten