Kirschen (Logo)
 
Home | Druckversion |
   

Mittwoch, 28. Jun. 2017, 09:20
 
ALF | Agatha Christie | Harry Potter | Royalty | Reiseberichte | Medienkatalog | Bibliothekarisches | Fishcam

 
Sie sind hier:

 

Band 6: Harry Potter und der Halbblutprinz

 

 

Originaltitel: Harry Potter and the Half Blood Prince

Auch das neue Schuljahr ist für Harry Potter kein leichtest. Zwar glaubt man ihm jetzt, dass Lord Voldemort zurück ist. Dafür will ihn aber das Zaubereiministerium für seine Zwecke ausnutzen.

Doch der Reihe nach. Das Buch beginnt im Arbeitszimmer des Premierministers der Muggles. Er erwartet den Zaubereiminister. Zu seiner Überraschung erscheint nicht der wohlbekannte Cornelius Fugde, sondern Rufus Scrimgeour, der Fugde wegen der vielen Pannen bei der Bekämpfung von Lord Voldemort abgelöst hat. S. informiert den PM, dass Lord Voldemort zurück ist und - nicht nur die Zauberer, sondern auch die Muggles weiteres Unheilt erwartet.

Malfoys Mutter Narzissa ist unterdessen auf dem Weg zu Severus Snape. Er soll auf ihren Sprößling aufpassen, wenn er nach Hogwarts zurückkehrt. Denn der dunkle Lord hat Draco Malfoy einen äußerst gefährlichen Auftrag erteilt. Snape leistet einen unbrechbaren Eid, dass er ein Auge auf Malfoy haben wirdl

Harry Potter wartet im Liguster Weg zur selben Zeit auf seinen Schuldirektor Albus Dumbledore. Dieser holt ihn von den Dursleys ab und bringt ihn in den Fuchsbau zu den Weasleys, um den Rest der Ferien dort zu verbringen. Vorher besuchen beide den ehemaligen Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste, Horace Slughorn. Mit Harrys Hilfe gelingt es Dumbledore, dass Slughorn sich bereit erklärt, den Schuldienst wieder aufzunehmen.

Am nächsten Tag bringen die Eulen aus Hogwarts die Noten von Harry, Ron und Hermine, die ebenfalls im Fuchsbau wohnt, vorbei. Die Ergebnisse sind gar nicht mal so übel, außer in Geschichte der Zauberei und Wahrsagerei hat Harry alle Prüfungen mit Erfolg bestanden. Allerding ist seine Note in Zaubertränke nicht so gut, dass Professor Snape ihn weiterhin in seinen Unterricht aufnehmen würde. Damit scheint eine Karriere als Auror für Harry unmöglich. Hermine Zensuren sind natürlich nicht zu übertreffen - bis auf Verteidigung gegen die Dunklen Künste: da hat Harry sie geschlagen. Sehr zu seiner Freude ist Harry zum Kapitän des Gryfindor-Quidditch-Teams auserkoren worden.

Ein weiterer Gast logiert im Hause Weasley: Fleur Delacour. Bill und sie wollen heiraten. Davon ist nicht nur Mrs. Weasley gar nicht begeistert. Auch von Rons Brüdern Fred und George gibt es Neuigkeiten: sie haben mit großem Erfolg einen Joke Shop in der Winkelgasse eröffnet. Harry, Hermine und die Weasleys besuchen sie dort. Dabei sehen sie Malfoy, wie der Borgin and Burkes in der Knockturn Alley aufsucht und dort einen mysteriösen Auftrag aufgibt. Harry ist sich sicher, dass er einen bösen Plan schmiedet. Viele Geschäfte in der Winkelgasse sind geschlossen, weil ihre Besitzer auf mysteriöse Weise verschwunden sind. Entweder sind sie Voldemort zum Opfer gefallen oder sind zu ihm übergelaufen.

In Hogwarts bekommt Harry Privatunterricht bei Albus Dumbledore. Dieser will ihn auf den Kampf mit Voldemort vorbereiten. Zu diesem Zweck hat er Erinnrungen verschiedener Menschen an die entscheidenen Wendepunkte im Leben von Voldemort gesammelt. Zusammen mit Dumbledolre erlebt Harry diese neu mit. Er erfährt, dass Voldemorts Mutter mit einem Muggle eine Affäre und ihre Familie deswegen verlassen hatte. Dass sein Vater sich von ihr abwandte, als sie schwanger war und der Liebeszauber von Voldemorts Mutter nachgelassen hatte. Er ist dabei, als eine jüngere Ausgabe von Dumbledore Voldemort - oder damals noch Tom Vorlost (engl. Tom Riddle) - im Waisenhaus aufsucht und ihm eröffnet, dass er in der Zaubereschule aufgenommen würde. Schon damls spürte Voldemort seine ersten Zauberkräfte und nutzte diese, um andere Kinder im Haus zu quälen und zu erpresen.

Überraschend hat Dumbledore endlich dem Wunsch von Snape entsprochen, ihm zum Lehrer zur Veteidigung gegen die Dunklen Künste zu machen. Dafür erteilt nun Horace Slughorn Zaubertränke. So kann Harry doch am Zaubertränke-Unterricht teilnehmen und die Auror-Karriere weiterverfolgen. Da er sich - da er davon ausging Zaubertränke-Unterricht fiele für ihn aus - kein Buch in der Winkelgasse gekauft hat, leiht ihm Slughorn ein altes Exemplar. Dieses erweist sich als äußerst nütuzlich, da der Vorbesitzer - ein gewisser Halbblutprinz - viele nützliche Hinweise - nicht nur zum Brauen von Zaubertränken in dem Buch hinterlassen hat. Damit wird Harry bald ein Meister im Tränkebrauen.

Hogwarts ist von den schrecklichen Ereignissen im Lande nicht ausgenommen. Katie Bell wird in Hogsmeade ein verhextes Armband zugesteckt. Sie berührt es nur mit den Fingerspitzen und erkrankt schwer. Ron wird fast vergiftet. Wer steckt hinter den Anschlägen? Harry ist sich sicher, dass es Malfoy ist. Doch weder Ron und Hermine noch Professor Dumbledore wollen von seinem Verdacht etwas wissen. Dumbldeore hält es für wesentlich wichtiger, dass Harry eine besondere Erinnerung von Professor Slujghorn besorgt.

Und tatäsächlich: Harry gelingt es, die Erinnerung aufzutreiben. Darin erkundigt sich Voldemort alias Tom Riddle danach, was Horcruxe sind. Er habe davon gehört, aber selbst in den Büchern über die dunklen Künste keinen Hinweis darauf finden könne. Slujghorn erläutert - was er spüäter bereeuen soll- dass ein Zauberer nach dem schlimmsten aller Verbrechen - ein Mord - ein Teil seiner Seele in einem Objekt - einem Horcrux - deonieren könne. Und eieser Teil der Seele überleben könne, selbst wenn der Körper stirbt. Voldemort stellt darauf die Frage, wenn ein Zauberer die magische Zahl von sieben Horcruxe anlege, ob ihn das dann unsterblich mache. Slughorn ist geschockt und bricht das Gespräch abl. Harry und Dumbledore wissen nun aber genug: Lord Voldemort hat offenbar sieben Horcurxe angelegt und in unkörperlicher Form überlebt, als der tödliche Fluch, den er damals gegen Harry richtete, auf ihn zurückprallte.

Für Dumbledore ist aber auch klar, wie der Dunkle Lord endlgültig besiegt werden kann: sein Heocruxe müssen allesammt zerstört werden. Einen hat Harry unbewusst schon vernichtet: das Tagebuch aus Band zwei ("Harry Potter und die Kammer des Schreckens"). Dumbledore glaubt zu wissen, wo sich ein weiterer Horcrux befindet: in einer dunklen Höhle, wo der junge Riddle seine ersten magischen Experimente durchführte.

Doch bevor sich Harry und Dumbledore auf die gefährlich Resie in die Höhle Voldeomorts begeben, macht Harry eine neue Erfahrung: die der Liebe. Chon Chang ist Geschichte. er entdeckt seine Liebe zu Ginny Weasley. Nach dem gewonnenn Quidditch-Tornier traut er sich endlich, ihr seine Gefühle zu gestehen. Ginny - die schon seit Band zwei für ihn schwärmt - und er werden ein Paar. Ron lässt sich auf eine Beziehung zu Lavender Brown ein. Doch das ist nicht von Dauer. Denn eigentlicfh - und das dürfte inzwischen jedem Leser klar sein - liebt er Hermine Granger.

Zurück zum eigentlichen: Als Dumledore die Gelegenheit für günsitg hält, macht er sich mit Harry zur Höhle auf. Nach dem Überwinden schwieriger Hürden, die den ältlichen Dumbledore sehr schwächen, stoßen er und Harry im Zentrum der Höhle auf einen Horcrux-ähnlichen Gegenstand. Auf dem Rückweg nach Hogwarts sehen sie das dunkel Mal über dem Schloss. Die Todesser haben Dumbledoress Abwesenheit genutzt, das Schloss zu überfalen. Doch es ist eine Falle: das eigentliche Ziel ist Dumbledore. Da Malfoy Skupel hat, tötet Snape, der offenbar ein doppeltes Spiel spilt, Dumbledore. Harry mus gelähmt unter seinem Tarnmantel ohnmächtig zusehen, wie sein Mentor stirbt. Die Todesser fliehen. Zurückbleibt ein toter Dujmbledore und ein schwr verletzer und entstellter Bill Weasley. Der Horcrux entpuppft sich als Fälschung: ein Zettel liegt darin, unterzeichnet von einem gewissen RAB. Er sei immer ein Feind des dunklen Lords gewesen und habe den Horcrux gestohlen.

Nach Dumbledores Beerdigung wird Harry klar: er wird im nächsten Schuljahr nicht nach Hogwarts zurückkehren, sondern allein den Kampf gegen Voldemort aufnehmen. ER will seine Horcruxe suchen und zerstören. Daher trennt er sich von Ginny, um sie nicht zu gefährden. Aber Ron und Hermine wollen sich nicht ddavon abhalten lassen, ihm beim Kampf gegen Du-weißt-schon-Wer zu unterstützen.

Auf ein Ereignis können sich Harry und seine Freunde - und die Leser - in Band sieben aber wenigstens freuen: die Hochzeit von Bill Weasly und Fleur Delacour. Denn sie will auch zu einem entstellten Bill heiraten.

Auf die Antworten mehrer Fragen können die Leser von Band sieben gespannt sein:

Band 1: Harry Potter und der Stein der Weisen - Band 2: Harry Potter und die Kammer des Schreckens - Band 3: Harry Potter und der Gefangene von Azkaban - Band 4: Harry Potter und der Feuerkelch - Band 5: Harry Potter und der Orden des Phönix -

Stand: 03.03.2009

 
Copyright 2017 | Impressum | Gästebuch | Infos zur mir