Kirschen (Logo)
 
Home | Druckversion |
   

Mittwoch, 28. Jun. 2017, 09:20
 
ALF | Agatha Christie | Harry Potter | Royalty | Reiseberichte | Medienkatalog | Bibliothekarisches | Fishcam

Ein Arbeitsstag der Queen

Öffentliche Auftritte

Die öffentliche Auftritte der Königin, wie zum Beispiel die Parlamentseröffnung, die Geburtstagsparade, Empfänge für Staatsgäste, Ordensverleihungen, Eröffnungen von Krankenhäusern und Besuche in Schulen, sind gut bekannt. Die vielen Routinearbeiten der Queen dagegen weniger.

Vormittags

Zu Beginn eines Arbeitstages sieht die Queen die britischen Tageszeitungen durch. Jeden Tag erreichen 200 bis 300 Briefe (manchmal viel mehr) die Queen, die ihr ungeöffnet gebracht werden. Die Königin wählt einige aus und liest sie selber. Sie bestimmt, wie sie zu beantworten sind. Die restlichen Briefe werden fast ausnahmslos von ihrem Personal beantwortet. Die Queen sieht anschließend Staatspapiere, wie Thesenpapiere, Kabinettsvorlagen und Telegramme durch. Diese Unterlagen werden ihr in den berühmten roten Koffern zugestellt.

Oft empfängt die Königin morgens wichtige Personen, z.B. ausländische Botschafter, Hochkommissare, frisch ernannte britische Botschafter, führende Offiziere der Streitkräfte, die gerade ernannt wurden oder ihren Abschied geben sowie neue englische Bischöfe oder Richter. Jede dieser Audienzen dauern 10 bis 20 Minuten und gewöhnlich sind die Queen und ihr Gast alleine.

Am Ende eines Vormittags steht oft ein Treffen des Privy Council. Wenn ein Investitur angesetzt ist, beginnt sie um 11 Uhr und dauert über eine Stunde. Bei einer Investitur trifft sie dabei bis zu 135 Personen und verleiht dabei Orden, Auszeichnungen und Medaillen.

Meistens luncht die Queen privat. Alle zwei Monate lädt sie und Prince Philip ein Dutzend Gäste unterschiedlicher Herkunft zu einem ungezwungenen Lunch ein.

Wenn die Königin morgens auswärtige Termine hat, erledigt sie an einem Vormittag bis zu drei Besuche, entweder alleine oder zusammen mit dem Herzog von Edinburgh.

Bei Besuchen in den Regionen haben die Queen und ihr Ehemann Lunch mit den unterschiedlichsten Menschen und an unterscheidlichsten Orten - von Rathäusern bis Krankenhäusern.

Nachmittags

Am Nachmittag nimmt die Queen gewöhnlich offizielle Termine wahr. Solche Besuche bedürfen einer gründlichen Vorbereitung, um den Wünschen der Gastgeber zu entsprechen. Die Königin bereitet sich für jeden Besuch vor, indem sie sich darüber unterrichtet, wen sie treffen und was sie sehen wird. Diese Termine sind sorgfältig ausgewählt aus einer großen Anzahl von Einladungen (rund 1 000 Einladungen werden jährlich an die Königin geschickt). Die Queen nimmt ungefähr 430 Termine (einschließlich Audienzen) im Jahr wahr, wobei sie Leute trifft, Veranstaltungen und Gebäude eröffnet, Plaketten enthüllt und Reden hält.

Sie besucht Schulen, Krankenhäuser, Fabriken, Einheiten der Armee, Kunstgalerien, Altenheime, Obdachlosenheime, städtische Einrichtungen und viele andere Organisationen.

Regelmäßig verbringt sie einen ganzen Tag in einer bestimmten Region oder Stadt. Wenn auf dem Terminplan zahlreiche Verpflichtungen stehen, reist die Königin über Nacht im königlichen Zug, damit ihr Besuch früh am Morgen beginnen kann. Oft begleitet Prince Philip seine Frau bei solchen Besuchen. Sie nehmen einige Verpflichtungen gemeinsam, andere getrennt wahr und versuchen so, ein Maximum an Menschen und Organisationen zu besuchen.

Manchmal endet der Nachmittag der Königin damit, dass sie bei einem Treffen des Privy Council mit Ministern der Regierung spricht.

Einmal pro Woche trifft die Königin den Premierminister, wenn beide in London sind (zusätzlich zu anderen Treffen im Jahr). Normalerweise finden die Zusammenkünfte am Dienstag um 18.30 Uhr statt. Es wird kein Protokoll darüber geführt, die Gespräche bleiben vielmehr vertraulich.

Abends

Um 19.30 trifft ein Bericht über die Parlamentsdebatten des Tages ein, den die Königin noch am selben Tag liest. An einigen Abenden, besucht die Königin eine Filmpremiere, eine Varieté- oder eine Konzertveranstaltung zur Unterstützung von wohltätigen Sammlungen. Oft ist sie bei Empfängen oder Dinnerveranstaltungen von Organisationen, deren Schirmherrin sie ist oder gibt selbst Empfänge.

Die Queen hat zahlreiche private Interessen, die sich oft mit ihren offiziellen Verpflichtungen decken. Sie geht auf Konzerte, Theateraufführungen und Kunstausstellungen. Sie besucht das Pferderennen in Ascot und als begeisterte Züchterin von Rennpferden, sieht sie noch viele andere Rennen.

Neben ihren offiziellen Pflichten muss sie sich noch um die Verwaltung ihrer Besitzungen in Balmoral und Sandringham kümmern. Die Queen fühlt sich sehr für ihre Pächter und Angestellte, die auf ihren Anwesen leben und arbeiten, verantwortlich.

Bei ihren offiziellen Terminen hat die Königin wesentlich mehr Menschen in Großbritannien und im Ausland getroffen als ihre Vorgänger. Dieses beansprucht Zeit und Kraft. Oft ist noch spät abends Licht in ihrem Zimmer, wenn sie ihre "roten Koffer" bearbeitet.

Stand: 02.01.2009

 
Copyright 2017 | Impressum | Gästebuch | Infos zur mir