"Emile Poiret"

Diskussionen zum Leben der Queen of Crime
Antworten
marple9

"Emile Poiret"

Beitrag von marple9 » 22.05.2009, 14:07

will auch mal ein eigenes theam eröffnen :wink:

bei uns gibt es ein hörspiel mit "Emile Poiret".
stammt das auch von agatha christie?
ich find bei agatha nichts unter diesen namen!

Benutzeravatar
Wilfried
Mega-Schreiber
Mega-Schreiber
Beiträge: 544
Registriert: 06.01.2007, 11:07

Re: "Emile Poiret"

Beitrag von Wilfried » 22.05.2009, 14:59

Ich nehme mal an, bei marple9 sind - wie es ihr so oft passiert - einige Buchstaben durcheinander geraten (Ich wußte bis dato gar nicht, wie schwierig es ist, meinen Namen korrekt zu schreiben :roll: und mit der "schwierigen" Groß- und Kleinschreibung gibt sie sich in ihren Beiträgen erst gar nicht ab :lol: ).

Wahrscheinlich meint sie Achille Poirot, Hercule's ominösen Zwillingsbruder, der zum ersten Mal in "The big Four" auftaucht. Mit ihm hat sich der Christie-Experte Chris Chan aber ja schon ausführlich auseinander gesetzt.

http://www.agathachristie.com/blog/2009 ... lly-exist/
"But yes, my friend, it is of a most pleasing symmetry, do you not find it so?"

marple9

Re: "Emile Poiret"

Beitrag von marple9 » 22.05.2009, 15:12

bei uns gibt es das hörspiel so zu kaufen.
das eine heißt so ähnlich wie VOLLMONDSEE und dann gibt es wohl noch DIE MORDE DES E. POIRET

in der beschreibung steht auch was von einem belgischen detektiv

vielleicht ist das bis in deine provinz noch nicht vorgedrungen? :wink:

Benutzeravatar
Sephiroth90
Mega-Schreiber
Mega-Schreiber
Beiträge: 552
Registriert: 14.03.2007, 14:58
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: "Emile Poiret"

Beitrag von Sephiroth90 » 22.05.2009, 17:40

Huch, giftet euch doch nicht gleich so an.

Ich glaube kaum das da Buchstaben durcheinander gebracht wurden. Und erst recht nicht das es ein Hörspiel mit Achille geben soll :shock:

Ich denke einfach das sind Hörspiele die sich an die Geschichten von Christie anlehnen oder mit einem ähnlichen Namen Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen. Ich glaube ich hab die Dinger auch schon hier gesehen. Mit einer "nachgemachten" Miss Marple gabs hier auch mal was. DIe hieß dann Miss Marbles oder so ähnlich :roll:
Don´t forget that walls have ears!
CARELESS TALK COSTS LIVES

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: "Emile Poiret"

Beitrag von Agarallo » 22.05.2009, 19:15

Sephiroth90 hat geschrieben:Huch, giftet euch doch nicht gleich so an.
Macht weiter so! :wink:

Autor: Ascan von Bargen
Die Morde des Émile Poiret
Teil 1: Das Mysterium des Vollmond-Sees

Eigentlich will der belgische Meisterdetektiv Émile Poiret an der französischen Riviera nur etwas Ruhe und Entspannung finden - da ereignet sich vor seinen Augen ein mysteriöser Todesfall. Doch ehe Poiret die näheren Umstände ermitteln kann, wird er auch schon in einer dringlichen Angelegenheit wieder zurück nach England gebeten. - Als sich in dem beschaulichen Ort Charmont’s Green jedoch bald darauf ein weiterer Todesfall auf nahezu selbe Weise ereignet, glaubt Poiret nicht länger an einen Zufall. Das uralte Hotel am „Vollmond-See“ birgt ein mörderisches Geheimnis, und Poiret ist fest entschlossen es zu lüften...


Sprecher:
Erzähler: Peter Buchholz
Émile Poiret: Donald Arthur
Jean Michel de Bryas: Frank-Otto Schenk
George, der Butler: Klaus Dittmann
Baronesse Eugenie de Villet: Karin Eckhold
Jonathan Gardner: Peter Weis
Liam Ferguson: Reent Reins
Suzanna Darlington: Jo Kern
Lesley Dawson: Tina Eschmann
Lisa Cross: Anke Reitzenstein

Bild
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: "Emile Poiret"

Beitrag von Agarallo » 22.05.2009, 19:57

Autor: Ascan von Bargen
Die Morde des Émile Poiret
Teil 2: Briefe um Mitternacht

Emile Poiret, der belgische Meisterdetektiv, staunt nicht schlecht, als er unverhofft von einer jungen Dame parfümierte Briefe erhält. Die obskuren Andeutungen darin wecken sofort die Neugier des berühmten Gaunerschrecks. Mit seinem untrüglichen Gespür für das Verbrechen wittert Poiret einen neuen Fall, der seine ganze Kombinationsgabe erfordert. - Zwischen den Roulettetischen und zwielichtigen Besuchern des Londoner EMPIRE CASINO kommt Poiret einem diabolischen Intrigenspiel auf die Schliche. Und am Ende stellt sich für Poiret nur noch eine einzige Frage: Wer ist der maskierte Unbekannte, der um Mitternacht seine Briefe überbringt, die sowohl unermesslichen Reichtum, als auch den sicheren Tod versprechen?

Bild

P.S.:
Eigentlich ein Etikettenschwindel! Auch ich war beim ersten mal Hören irritiert.

Man erwartet ein Agatha Christie-Hörspiel und landet bei Ascan von Bargen (einer seiner Synonyme).
Die Werbung für die Hörspiele sollte man normalerweise in einem A.C.-Forum nicht vorantreiben.

Man muss aber auch zugeben, dass der Autor dieser Hörspiele sein Handwerk versteht.

Wer auf Hörbücher steht, ist mit dieser Hörspielserie sehr gut bedient.
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Antworten